Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Kontraste

Millionenfach unnötige Personenkontrollen durch Gesichtserkennung?

22.11.2018 | 5 Min. | Verfügbar bis 22.11.2019 | Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg

Als großen Erfolg wertete Bundesinnenminister Seehofer den Pilotversuch zur automatisierten Gesichtserkennung an einem Berliner Bahnhof. Eine breite Einführung der Technik sei möglich, so Seehofer. Und tatsächlich hören sich die Zahlen beeindruckend an: 80 Prozent der Gesuchten werden erkannt und nur in 0,1 Prozent der Fälle wird ein Fehlalarm ausgelöst. Doch was heißt das in der Konsequenz? Kontraste hat die Statistik mit Wissenschaftlern unter die Lupe genommen und herausgefunden: die Zahlen bedeuten, dass das System, deutschlandweit eingesetzt, Millionen Personenkontrollen jährlich aufgrund von Fehlalarmen auslösen könnte.

1 Bewertung | Bewerten?
1 Bewertung | Bereits bewertet.