Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

FIFA-Präsident Gianni Infantino wird wegen seiner Nähe zu Russland kritisiert, Quelle: dpa

Mittagsmagazin

Aktueller russischer WM-Kader - FIFA schließt Ermittlungen ab

23.05.2018 | 2 Min. | Verfügbar bis 23.05.2019 | Quelle: ARD

Nach dem Bericht der ARD über auffällige Dopingproben bei Spielern aus dem vorläufigen russischen WM-Kader hat die FIFA die Akten nun geschlossen. Es gäbe keine hinreichenden Beweise für Doping-Verstöße, so der Verband. Dennoch bleiben viele Fragen offen.