Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Gurlitt-Ausstellung, Quelle: ARD

Mittagsmagazin

Gurlitt-Ausstellung in Bonn und Bern

03.11.2017 | 3 Min. | Verfügbar bis 03.11.2018 | Quelle: BR

Rund 250 Werke aus dem 2012 gefundenen Bestand von Hildebrand Gurlitt, einer der Kunsthändler Hitlers, werden gezeigt. Anhand von Biografien verfolgter jüdischer Sammler sowie Briefen und Geschäftsbüchern wird auch Gurlitts zwiespältige Rolle als NS-Kunsthändler aufgearbeitet.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an: