Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ein Schaufelradbagger arbeitet im Braunkohletagebau Hambach, Quelle: dpa/Federico Gambarini

Monitor

Milliarden für den Braunkohle-Ausstieg: Symbolprojekte statt Strukturwandel?

21.02.2019 | 8 Min. | UT | Verfügbar bis 30.12.2099 | Quelle: WDR

Ende Januar fand die so genannte Kohlekommission einen Kompromiss für den Braunkohleausstieg in Deutschland: Die betroffenen Bundesländer sollen rund 40 Milliarden Euro erhalten, um den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren abzufedern. Doch auf der Liste der vorgeschlagenen Projekte finden sich zahlreiche Maßnahmen, die längst bewilligt sind oder mit zukunftsträchtigen Arbeitsplätzen überhaupt nichts zu tun haben. Experten warnen vor einer Symbolpolitik, die den Steuerzahler Milliarden kosten könnte.

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!