Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Dieter Kemp, Christiane Meier, Quelle: WDR

Morgenmagazin

BDI-Präsident Kempf: Realistische Klimaziele

11.01.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 11.01.2019 | Quelle: WDR

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie Dieter Kempf sprach sich für realistische Klimaziele aus. "Die deutsche Industrie ist nach wie vor für die Einhaltung der Klimaziele. Aber wir müssen realistisch sein: die Rahmenbedingungen haben sich geändert, die Wirtschaft brummt, mehr Energieverbrauch, siebenstellige Zahl mehr Menschen als gedacht, mehr Energieverbrauch. Wenn wir dann am Ende feststellen, dass wir eineinhalb Jahre mehr gebraucht haben als gedacht, dann ist nichts passiert. Und wir sind immer noch beispielgebend für die Welt. <br><br>
Zum verschobenen Kohleausstieg sagte der BDI-Präsident: "Verschoben heißt nicht aufgehoben, sondern heißt realistisch, langfristig, strategisch geplant."Man müsse aus dem Atomausstieg lernen. "dass solche überraschenden Entscheidungnen nicht immer die besten sind."