Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Von Haaren zur Bayern-Wahl, Quelle: ARD

Morgenmagazin

Bayern-Wahl: Klingbeil sieht GroKo stark belastet

15.10.2018 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 15.10.2019 | Quelle: WDR

Der Generalsekretär der SPD, Lars Klingbeil, schätzt es als sehr schwierig ein, die Erkennbarkeit der SPD in der Berliner Großen Koalition deutlicher als in den zurückliegenden Monaten zu gestalten: "Es wird sehr schwierig sein. Deswegen wird es jetzt auch einen neuen Regierungsstil geben", kündigte Klingbeil an.
Künftig werde die SPD stärker auf soziale Themen setzen. Eine Frage sei, was perspektivisch nach Hartz-IV kommen werde. Die SPD befinde sich in einem langen Prozess zur Klärung der Frage, wie sich der Sozialstaat weiter entwickeln werde. Die Partei befinde sich in einer Umbruchphase, betonte er.
Zur Frage, wie stark die Regierung in Berlin durch die Ereignisse betroffen sei, sagte Klingbeil: "Ich glaube, die GroKo ist sehr stark belastet. Das hängt auch mit einzelnen Personen zusammen. Wir liegen jetzt vor sehr entscheidenden Monaten in der Großen Koalition."