Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Armin Schuster, Quelle: WDR

Morgenmagazin

CDU-Fraktionsvize Schuster optimistisch beim Familiennachzug

10.01.2018 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 09.01.2019 | Quelle: WDR

Der stellv. CDU-Fraktionsvorsitzende Armin Schuster wies darauf hin, dass Deutschland auch im europäischenVergleich ausgesprochen großzügige Regelungen beim Familiennachzug für anerkannte Asylbewerber anwende. <br><br>
Beim Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus seien zwei Fragen zu klären. "1. Können wir das überhaupt in dieser Dimension noch, wo wir schon sehr viel schultern? Und 2. Wollen wir, ich sag’s jetzt mal scharf, auf dem Rücken eines Asylverfahrens Einwanderung zulassen?!", sagte Schuster. <br><br>"Ich sehe eine große Chance, dieses Thema als das positive Vorzeichen zu gestalten, was man für GroKo-Verhandlungen braucht." Er habe "großen Optimismus", beim Familiennachzug eine Einigung mit der SPD zu erreichen. "Ich glaube, dass die SPD, wenn sie auf ihre Bürgermeister im Land hört, auch beim Familiennachzug Bewegungsfähigkeit zeigen könnte."