Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Jens Spahn, Quelle: WDR

Morgenmagazin

CDU-Vorsitz: Kandidat Spahn will Vertrauen zurückgewinnen

15.11.2018 | 7 Min. | UT | Verfügbar bis 15.11.2019 | Quelle: WDR

Jens Spahn bewirbt sich um den Vorsitz der CDU. Warum sollten ihn die Delegierten wählen? "Ich möchte vor allem, dass wir Vertrauen zurückgewinnen. Viele Bürgerinnen und Bürger fragen zurecht, warum Dinge nicht funktionieren. Wir kriegen Flughäfen nicht fertig, Wohnungen nicht gebaut, darf ich mit meinem Diesel noch in die Stadt fahren oder nicht, kann ich die Tochter abends im Dorf im Dunkeln allein Fahrrad fahren lassen. Also die Themen, die eigentlich immer gut funktioniert haben in Deutschland, da fragen viele, geht das noch? Und ich möchte, dass wir dieses Vertrauen wieder zurückgewinnen, auch durch gute Debatte, durch Entscheidungen. Und gleichzeitig sehen wir eben angesichts der Umfragewerte: einfach 'Weiter so' oder Nostalgie, das reicht nicht. Wir brauchen einen Neustart. Und den biete ich an."
Spahn räumte "zu viel erbitterten Streit" in der Union ein. "Da ging es zu oft um zu wenig." Man brauche breite und gut geführte Debatten, auch über die Zukunftsfragen als älter werdende Gesellschaft.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.