Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Oliver Krischer, Quelle: ARD

Morgenmagazin

Diesel: Grüne drängen auf Hardware-Nachrüstung

01.10.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 01.10.2019 | Quelle: WDR

Der Verkehrsexperte der Grünen-Bundestagsfraktion, Oliver Krischer, hält zur Vermeidung von Fahrverboten für Diesel-Pkw eine Hardware-Nachrüstung für unumgänglich: "Vor allem darf es nicht sein, dass die Menschen, die betrogen worden sind mit ihrem Diesel, dass die dann auch noch dafür bezahlen müssen." Krischer geht davon aus, dass bei einer Nachrüstung die Schadstoffe bis zu 70 Prozent reduziert werden können. Eine Umtauschprämie, wie sie von Verkehrsminister Scheuer favorisiert wird, lehnt Krischer ab. "Ich finde, Herr Scheuer betätigt sich da als Verkaufsagent der Autoindustrie. Das sind doch keine alten Diesel. Das sind Fahrzeuge, die zwei, drei, vier Jahre alt sind." Die meisten Leute könnten sich einen Neukauf nicht leisten. Zudem sei es "ökologisch idiotisch, solche Fahrzeuge jetzt in die Schrottpresse zu geben".