Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Salem El-Hamid, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Ein Syrer und seine Liebe zu Aleppo: "Die schönste Stadt"

07.10.2016 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 07.10.2017 | Quelle: WDR

Salem El-Hamid, Generalsekretär der Deutsch-Syrischen Gesellschaft, hat in Aleppo studiert und kennt die umkämpfte Stadt sehr gut. Ein Freund lebt immer noch in Westaleppo. Die Menschen würden dort täglich aus der Luft mit Flüssiggasflaschen bombardiert. "Mir geht es sehr schlecht. Ich liebe diese Stadt. Ich habe auch geplant, eventuell dorthin zurückzukehren, um dort zu arbeiten. Diese Stadt ist so schön, die ist für mich in Syrien Nr. 1, vor Damaskus, vor meiner Heimat am Euphrat. Wenn ich die Bilder sehe, dann wird mir wirklich schlecht. Und ich leide mit den Menschen, denn ich liebe die Menschen dort. Die Leute in Aleppo sind friedfertige Menschen." Trotz allem habe er große Hoffnung, dass es wieder ein friedliches Syrien geben werde, sagte Salem El-Hamid. "Die Hoffnung darf nicht gehen."

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.