Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Marcus Weinberg, Christiane Meier, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Einsamkeit: Familienpolitiker Weinberg für staatliche Angebote

20.03.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 20.03.2019 | Quelle: WDR

In Großbritannien gibt es ein Ministerium gegen Einsamkeit. Der familienpolitische Sprecher der Union Marcus Weinberg möchte den Impuls aufgreifen und auch in Deutschland politisch gegen Einsamkeit kämpfen. "Das ist auch keine staatliche Hilfe. Es ist eher das Angebot der Gesellschaft. Der Mensch ist ein soziales Individuum, er möchte Kontakte haben. Wir wollen jetzt nicht eine staatliche Leistung schaffen, die dann abzurufen ist. Wir wollen einfach Menschen, die einsam sind, die ungewollt einsam sind, die wollen wir wieder in die Gesellschaft, in die Gemeinschaft integrieren. Wir wollen Angebote machen."
Man versuche, die vorhandenen Strukturen zu bündeln und konzeptionell zusammenzuführen. Ziel müsse es sein, Menschen zu motivieren, Teilhabe zu entwickeln. "Dann können wir als Staat Angebote machen, die dann natürlich auch bezahlt werden müssen.