Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Susan Link, Hugo Müller-Vogg, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Führungswechsel in der CDU

30.10.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 30.10.2019 | Quelle: WDR

Sollte sich die CDU mit der Wahl des Vorsitzenden dafür entscheiden, das konservative Profil wieder zu schärfen, dann werde es schwieriger für die AfD, so der Publizist und Merkel-Kenner Hugo Müller-Vogg. "Nur ich kenne niemanden in der CDU von Gewicht und Einfluss, der mit dieser AfD mit ihrem völkischen und rechtsradikalen Teil überhaupt koalieren möchte. Insofern ist das, was Frau Weigel und Herr Gauland sagen, über Zusammenarbeit mit der CDU, ziemlich irrelevant." Während Kramp-Karrenbauer die Merkelsche Linie fortsetzen würde,. Von den Kandidaten März und Spahn sei unter anderem sei eine Rückbesinnung auf ordnungspolitische Prinzipien in der Wirtschaft zu erwarten.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.