Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Sung-Hyung Cho, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Filmemacherin Sung-Hyung Cho über ihre Nordkorea-Reise

09.01.2018 | 6 Min. | UT | Verfügbar bis 09.01.2019 | Quelle: WDR

Sung-Hyung Cho hat sich aufgemacht zu einer Reise nach Nordkorea. Mit offizieller Drehgenehmigung. Die gebürtige Südkoreanerin hat einen deutschen Pass. Der ermöglichte ihr die Einreise ins Land des Erzfeindes. <br><br>
Obwohl Frau Cho, so wie alle Journalisten, auf ihrer Reise durch das isolierteste Land der Welt auf Schritt und Tritt überwacht wurde, gelang es ihr, nah an die Menschen heranzukommen und einen ungeschönten Eindruck vom kargen Leben in Norkorea einzufangen.
<br><br>
In ihrem Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" ist mehr davon zu sehen.