Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach, Quelle: ARD

Morgenmagazin

Gesetzesänderung: Lauterbach sieht Umsetzung im April 2019

13.12.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 13.12.2019 | Quelle: WDR

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, geht davon aus, dass die heute im Bundestag geplante Änderung im Gesundheitswesen, die unter anderem eine Verbesserung der Terminvergabe bringen soll, bereits im April nächsten Jahres umgesetzt werden kann. So sollen Fachärzte zusätzliche Sprechstunden ohne Terminvergabe zur Verfügung stellen. Im Der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach erklärt: "Die Ärzte bekommen ja auch mehr Geld für diese zusätzlich angebotenen Termine. Egal, wann sie sind und zu welcher Zeit, gibt es zusätzliches Geld. Hier lohnt es sich für Fachärzte auch. Hier wird ein Nachteil im Vergleich zu Privatpatienten beseitigt. Für gesetzlich Versicherte bekommen Fachärzte künftig mehr Geld", betonte Lauterbach.