Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Polizisten bei einem Einsatz im Fußballstadion, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Gewerkschaft der Polizei beklagt massiven Personalmangel

20.04.2017 | 4 Min. | Verfügbar bis 20.04.2018 | Quelle: WDR

Mit 20 Millionen Überstunden ist die Polizei stark überlastet. Jörg Radek, stellv. Bundesvorsitzender Gewerkschaft der Polizei, sieht dafür zwei Ursachen. Die Entscheidungen Fiskalpakt/Schuldenbremse hätten zu massivem Personalabbau im öffentlichen Dienst geführt. "Und jetzt kommt eins hinzu, das ist die Pensionierungswelle. Wir werden in den nächsten Jahren, bis 2021 60.000 Beamte pensionieren. Das heißt 30 Prozent des Bestandes. Dafür bekommen wir aber nur 72.000. Da sieht man schon, das sind zwar mehr. Aber wie verteilt sich dies?"
Man müsse Maßnahmen ergreifen, um die Polizei wettbewerbsfähig am Ausbildungsmarkt zu machen. Radek forderte die Innenminister der Länder auf, sich auf ein klares innenpolitisches Sicherheitskonzept zu einigen.