Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Shafagh Laghai, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Grenzen dicht

06.08.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 06.08.2019 | Quelle: WDR

In den afrikanischen "Schutzwall" wird viel europäisches Geld investiert. Niger als eines des wichtigsten Transitländer nach Westeuropa hat an allen neuralgischen Punkten Kontrollen eingeführt und lässt niemanden mehr durch, berichtete WDR-Korrespondentin Shafagh Laghai, die für ihre Reportage "Grenzen dicht" in Afrika unterwegs war. Nun werden gefährlichere Routen genutzt.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.