Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ralph Brinkhaus, Vorsitzender Unions-Bundestagsfraktion, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Große Koalition: Brinkhaus lobt die Zusammenarbeit mit SPD

22.02.2019 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 22.02.2020 | Quelle: WDR

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, hat die Zusammenarbeit mit dem Koalitionspartner SPD gelobt. "Die parteipolitische Positionierung ist das eine. Wie man in der Koalition zusammenarbeitet, ist das andere. Es ist gut, wenn sich die Parteien entsprechend profilieren, wenn sie Position beziehen. Aber in der Koalition geht es darum, einen Kompromiss zu organisieren. Und das hat in den letzten Wochen eigentlich sehr gut geklappt."
Unterschiede etwa bei der Grundrente oder Bürgergeld müssten aber finanzierbar sein, mahnte Brinkhaus. "Wir haben da schon Unterschiede. Bei uns geht es darum, dass das, was verteilt wird, erwirtschaftet werden muss - auch in den nächsten Jahren noch erwirtschaftet werden muss. Wir haben in der Wirtschaft auch einige Herausforderungen vor uns. Und deswegen haben wir ein anderes Profil." Die CDU sei im übrigen nicht konservativer geworden. Die Union habe die alte Position beibehalten, während die SPD nach links gerutscht sei. "Insofern ist das für beide eigentlich ein Vorteil", erklärte Brinkhaus.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.