Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Armin Schuster, CDU-Obmann Innenauschuss, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Innenausschuss tagt zum Lübcke-Mord

26.06.2019 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 26.06.2020 | Quelle: WDR

Vor der Sitzung des Bundestags-Innenausschuss der Bundestages zum Mordfall Lübcke sagte CDU-Obmann Armin Schuste, Sollte sich der Mordfall Lübcke als rechtsextremistisch motiviert erweisen, stelle das eine Zäsur in der Geschichte der Bundesrepublik dar. Der Generalbundesanwalt Peter Frank müsse die Fragen nach dem Tathergang und möglichen Komplizen beantworten. "Netzwerkgedanke, NSU-Bezug - wir haben eine Reihe von Fragen. Und natürlich: musste man ihn auf dem Schirm haben?"