Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Venezolaner fliehen nach Brasilien, Quelle: WDR

Morgenmagazin

MOMA-Reporter: Heimatlos

07.09.2018 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 07.09.2019 | Quelle: WDR

Südamerika erlebt gerade die wohl größte Flüchtlingskrise seiner Geschichte. Hunderttausende Venezolaner sind in den vergangenen Monaten auf der Flucht vor Hunger und Elend in die Nachbarstaaten geflohen. Nach Angaben der UN haben bereits 2,3 Millionen Menschen den einst reichen Erdölstaat Venezuela verlassen.
Unser MOMA-Reporter Mathias Ebert hat sich auf den Weg gemacht an die brasilianisch-venezolanische Grenze. Dort hat er auf der einen Seite verzweifelte Venezolaner getroffen, die um Arbeit betteln, auf der anderen Seite wütende Brasilianer, die ihre Grenzen schützen wollen.

1 Bewertung | Bewerten?
1 Bewertung | Bereits bewertet.