Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Hubertus Heil, Christiane Meier, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Miese Umfragewerte: SPD gibt sich zuversichtlich

10.08.2017 | 6 Min. | UT | Verfügbar bis 10.08.2018 | Quelle: WDR

Der Generalsekretär der SPD, Hubertus Heil, gibt sich trotz schlechter Umfragewerte für seine Partei immer noch optimistisch. Entgegen aller Umfragen machten sich die Menschen ein eigenes Bild. Das hätten die Ergebnisse der vergangenen Monate und Jahre gezeigt, sagte Heil sechs Wochen vor der Bundestagswahl. "Am Ende wird am 24. September entschieden. Da geht es um die Frage: Was ist wichtig für gute Renten in diesem Land? Was ist wichtig für gute Bildungschancen? Und da hat die SPD die besseren Antworten. Und das werden wir zugespitzt sehr deutlich machen."
Eine Fortsetzung der großen Koalition, die offenbar in Meinungsumfragen gewünscht wird, strebt Heil nicht an. "Mein Ziel ist nicht, dass wir die fortsetzen. Aber wir kämpfen jetzt erst mal für eine starke SPD mit Martin Schulz - mit klaren Inhalten, mit klarer Haltung, mit ganz konkreten Themen. Darum geht‘s ja bei Wahlen auch."