Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Karl Lauterbach, Quelle: WDR

Morgenmagazin

SPD-Vize Lauterbach warnt vor Diskussion über Ausstieg aus der Regierung

16.10.2018 | 4 Min. | UT | Verfügbar bis 16.10.2019 | Quelle: WDR

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, warnt davor, in der SPD jetzt eine Diskussion über die Fortsetzung der Großen Koaltion zu führen. Man dürfe jetzt nicht die wichtigen Projekte in der Regierung aufgeben, die man schon angefangen habe. "Wir müssen gucken, ob wir in die Ruhe kommen, die wir brauchen. Wenn nicht, dann werden wir auch die Konsequenzen an der Spitze zu ziehen wissen."
Forderungen aus der SPD, einen Kassensturz über einen Verbleib der SPD in der Großen Koalition vorzuziehen, trat Lauterbach entgegen. "Das wäre völlig falsch, wenn wir jetzt kurz vor einer so wichtigen Wahl eine solche Debatte führen - dazu öffentlich. Ich bin froh, dass das nur sehr wenige machen. Übrigens Kevin Künert macht das nicht, um das nur mal klar zu machen. Ich bin ihm dankbar, dass er sich da zurückhaltend äußert."

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.