Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Alexander Dobrindt, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Sondierung: Dobrindt: CSU-Positionen sind "unverrückbar"

13.11.2017 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 13.11.2018 | Quelle: WDR

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt bezeichnet die Position des CSU-Vorsitzenden Seehofer als unangefochten in der Berliner Verhandlungsrunde. "Unsere Positionen sind unverrückbar." Allerdings hätten die Verhandlungen ergeben, dass auch die Union bemüht sei, Ökologie und die Interessen der Wirtschaft näher zusammenzubringen.
"Da geht es auch um die Frage der Stromversorgung. Da geht es auch um die Kohle. Aber wie man da und wo man da Kompromisse finden kann, das ist etwas, was sich in den nächsten Tagen zeigen wird. Das ist nichts, was wir öffentlich kommunizieren." Ein Kohleausstieg sei allerdings völlig abwegig. "Den wird es natürlich nicht geben", sagte Dobrindt.