Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Jürgen Hardt, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Zoll-Verhandlungen mit den USA

23.03.2018 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 23.03.2019 | Quelle: WDR

Der außenpolitische Sprecher der Unions-Fraktion Jürgen Hardt hat das Ergebniss der Verhandlung über Strafzölle mit denn USA als "gutes Ergebnis" bezeichnet. "Wir wollen mit den Amerikanern gerne reden, wo wir zwischen den USA und Europa Probleme haben in der Handelspolitik."
Weiterhin sei der deutsche Standpunkt: Es sei doch klug, wenn WTO-konform die Frage geprüft werde, ob im Verhältnis zu China die Handelspraktiken überprüft würden. "Damit ist unsere Kraft gedoppelt. Europäische Union und Nord-Amerika zusammen bringen etwa das doppelte Gewicht im Welthandel auf die Waage, als nur einer der beiden allein. Und daher ist es unter dem Strich ein sehr gutes Ergebnis, was der Wirtschaftsminister und die Handelskommissarin erreicht haben. Und darauf werden wir auch aufbauen."